Geld verdienen mit Telefonsex

Wer schon immer die Überlegung angestellt hat, von daheim aus zu arbeiten, vom Sofa aus sein Geld zu verdienen, der wird über kurz oder lang auch über die Möglichkeit nachgedacht zu haben, ob eventuell Telefonsex eine Alternative wäre. Eine erotische Stimme bzw. versaute Gedanken reichen in der Regel schon aus, um nebenbei etwas Geld zu verdienen. Natürlich, je nach Lust und Laune, kann der Telefonsex durchwegs auch für ein beachtliches Haupteinkommen verantwortlich sein.

Der Vorteil ist, dass man völlig anonym bleibt. Die einzige Vorstellung, welche der Mann beim Telefonsex erhält, ist die der Phantasie. Das ist wohl auch der größte Vorteil gegenüber den Webcam Jobs, wo sehr wohl das Aussehen der Dame oder des Herren veröffentlicht wird.

Einfacher Geld verdienen durch Telefonsex Portale

Beim Telefonsex ist es jedoch wichtig den richtigen Anbieter zu finden. Denn wer sich bei einem Portal anmeldet, der erhält Anrufe vom Anbieter. Selbständig Telefonsex zu veranstalten ist durchwegs kompliziert und garantiert auch weniger Gewinn, da die Werbung selbst gemacht werden müsste.

Bei den Portalen wird jedoch die Werbung schon geschaltet, sodass es nur mehr eine Frage der Zeit ist, bis die ersten Stammkunden beinahe täglich anrufen. Und desto länger die Gespräche dauern, desto höher wird auch der Nebenverdienst werden. Es ist bei Telefonsex nicht unüblich, dass sogar mehrere hundert Euro pro Monat erwirtschaftet werden können. Wer Telefonsex wie einen richtigen 8 bis 10 Stunden Job ausübt, der kann durchwegs auch mehrere tausend Euro im Monat verdienen.

Telefonsex wird oftmals von Hausfrauen, Studentinnen oder auch alleinerziehenden Müttern gemacht, welche ihren Lebensunterhalt aufbessern möchten. Zudem hat die Frau die Möglichkeit bzw. den Vorteil von zu Hause aus ihrer Arbeit nachgehen zu können. Aber auch Männer sind mittlerweile eine begehrte Zielgruppe geworden!

Wie erfolgt die Abrechnung beim Telefonsex?

Die Abrechnung erfolgt mittels Minutenabrechnung, sodass jede Minute, welche mit Telefonsex verbracht wird, entlohnt wird. Es gibt auch Portale, welche monatlich grundsätzlich 10.000 Minuten anbieten – bei einer Entlohnung von etwa 50 Cent pro Minute wäre dies eine monatliche Verdienstgrenze von ungefähr 5.000 Euro – und dies bei einer täglichen Arbeitsleistung von etwa 8,5 Stunden.

Beim Telefonsex wird weder das Internet noch ein PC benötigt. Das Arrangement ist vollkommen anonym; die einzige Vorstellung ist die Phantasie, für welche die Frau oder der Mann am Telefon verantwortlich ist. So werden Männer anrufen, welche dominant vorgehen, dann gibt es wieder die devote Sorte wie auch Männer, welche eventuell gar keinen Telefonsex möchten sondern nur reden wollen. Es gibt unterschiedliche Arten, wobei eine Sache fix ist: das Einkommen, welches minutiös abgerechnet wird.

Bei folgenden Anbietern kann man sich als Telefonist/in anmelden:

  1. 1Comm – Telefonsex, Flirt und Astrologie
  2. XXXEuro – Telefonsexjob für Frauen ab 25 Jahre